Zucchini gefüllt mit Rote-Rüben-Risotto

by Sabrina

Der Plan war eigentlich ein super-kreatives Zucchinirezept zu kreieren doch in Wahrheit sind nun die Roten-Rüben die Stars in diesem Rezept. Das Risotto mit dem ich die Zucchini gefüllt habe, ist einfach unglaublich lecker geworden und braucht eigentlich keine Zucchini um zu schmecken.

IMG_6132

[tg_divider style=”faded”]

[one_half]

Zutaten

  • 1kg Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Sellerie
  • 140g Risottoreis
  • Olivenöl
  • 450 ml Gemüsesuppe
  • 2 mittlere vorgekochte Rote-Rüben (ca. 210g)
  • Salz, Pfeffer und 8-Kräutermischung

[/one_half]
[one_half_last]

So wird’s gemacht

  1. Zucchini halbieren und aushöhlen; Ofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen; Zucchini  auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr garen
  2. Zwiebel in Würfel schneiden, Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und die Zwiebel anschwitzen, danach den Risottoreis zugeben
  3. Den Stangensellerie in dünne Scheiben und die Roten-Rüben in Würfel schneiden
  4. Wenn der Risottoreis glasig ist, den Sellerie dazugeben und mit der vorbereiteten Gemüsesuppe aufgießen
  5. Aufkochen lassen und auf mittlerer Stufe solange kochen bis das Risotto cremig ist
  6. Zuletzt die Roten-Rüben unterheben und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken
  7. Die Zucchini aus dem Ofen holen und mit dem Risotto befüllen; für weiter 10 Minuten in den Ofen geben (muss aber nicht sein 😉 )

[/one_half_last]

[tg_divider style=”faded”]

Wenn du das Risotto zum Befüllen der Zucchini verwendest, kannst du es ruhig kräftiger würzen sonst geht womöglich noch der Geschmack unter all der Zucchini verloren.

Ich habe meine gefüllten Zucchini auf Blattsalaten serviert und mit Joghurtsauce verfeinert.

Wie gesagt, das Rote-Rüben-Risotto ist hier eindeutig der Star und ich bin mir sicher, dass ich es bald wieder machen werde – aber dann solo 😉

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

*Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. (Keine Angst, ich stell damit schon keinen Unfug an ;-) )

Hier gibt's Cookies... leider nicht die essbaren... nur die nervigen Internetcookies – sollen angeblich recht schlau sein, helfen zu verstehen was euch hier taugt. Ich bin ja dafür, dass sie unbenannt werden – bei Cookies denkt man doch sofort ans Essen... Na wie auch immer... ihr kennt das Spiel. Stimme zu Read More