Vegane Hauptspeisen unter 1€

by Sabrina

Im Zuge meines #berosa4EuroProjekts entstehen natürlich wahnsinnig viele Rezepte. Ohne Kochen schafft man es einfach nicht mit einem Lebensmittel-Tagesbudget von 4€ auszukommen. Deshalb stelle ich dir hier zwei vegane Hauptspeisen vor, die pro Person weniger als einen Euro kosten.

Wenn du nicht weißt was es mit dem #berosa4EuroProjekt auf sich hat, kannst du es in diesem Post nachlesen “Vegan muss nicht teuer sein – ein Selbstversuch

Die nachfolgenden Rezepte sind für 2 Personen; Kosten für Gewürze und Öl wurden nicht berücksichtigt (mehr dazu hier.)

Cremige Polenta mit gebratenen Champignons

Kosten: 1,60€

Cremige Polenta – vegan

Cremige Polenta – vegan

[one_half]

Zutaten & Kosten

  • 100ml Sojamilch (0,189€)
  • 200g Maisgrieß (0,158€)
  • 3EL Öl
  • 500ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
  • 250g weiße Champignons (0,79€)
  • 2 kleine rote Paprika 140g (0,45€)
  • Kräuter der Provence

[/one_half]
[one_half_last]

So wird’s gemacht

  1. Sojamilch mit Wasser mischen und mit Salz, Pfeffer und einem halben TL geriebener Muskatnuss in einem Kochtopf aufkochen
  2. Den Maisgrieß langsam einstreuen, Hitze reduzieren und unter ständigem Rühren ca. 2-3 Minuten kochen lassen bis sich eine cremige Konsistenz bildet
  3. Die Polenta vom Herd nehmen und das Öl unterrühren – zugedeckt beiseite stellen (eventuell noch abschmecken; Polenta ist sehr geschmacksneutral also ruhig kräftig würzen)
  4. Champignons und Paprika schneiden und mit ein bisschen Öl anbraten, mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken
  5. Polenta in Tellern anrichten und das gebratene Gemüse drauf platzieren  – FERTIG 🙂

[/one_half_last]

[tg_divider style=”faded”]

Tiroler Gröst’l

Kosten: 1,79€ (inklusive Zucchini 2,025€)

Tiroler Gröst'l – vegan

Tiroler Gröst’l – vegan

[one_half]

Zutaten & Kosten

  • 1kg Erdäpfel (0,495€)
  • 3 kleine Zwiebel ca. 190g (0,08€)
  • Sojageschnetzeltes Trockenware (0,99€)
  • 1 roter Paprika ca. 60g (0,22€)
  • 240g Zucchini aus Eigenanbau (saisonale Kosten wären ca. 0,24€)
  • Öl, Salz, Pfeffer, Petersilie, Erdäpfelgewürz, Gemüsesuppenpulver

[/one_half]
[one_half_last]

So wird’s gemacht

  1. Erdäpfel schälen, schneiden und kochen
  2. Das Sojageschnetzeltes in Gemüsesuppe aufkochen, 2 Minuten kochen, danach vom Herd nehmen und solange ziehen lassen bis die Erdäpfel fertig sind (ca. 15-20 Minuten)
  3. Die Zucchini, die Zwiebel und den Paprika klein würfeln
  4. Den Boden einer Pfanne mit Öl bedecken und erhitzen, das Gemüse gemeinsam mit dem Sojageschnetzeltem gut anbraten (die Zwiebel sollten goldgelb sein)
  5. Zuletzt die Erdäpfel dazugeben und mindestens 5 Minuten weiterbraten, mit Salz, Pfeffer und Erdäpfelgewürz abschmecken. Die Petersilie untermengen und servieren.

[/one_half_last]

[tg_divider style=”faded”]

Vegan muss nicht teuer sein

Das habe ich zumindest mit diesen beiden Gerichten schon mal unter Beweis gestellt 🙂 Ich bin schon gespannt wie das #berosa4EuroProjekt weiter verläuft.

Wenn du bezüglich des #berosa4EuroProjekt mehr erfahren willst, dann vergiss nicht den Blog zu abonnieren!

[tg_social_icons style=”light” size=””]

Es werden in den kommenden Wochen noch einige Beiträge zu diesem Thema online gehen.

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

*Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. (Keine Angst, ich stell damit schon keinen Unfug an ;-) )

Hier gibt's Cookies... leider nicht die essbaren... nur die nervigen Internetcookies – sollen angeblich recht schlau sein, helfen zu verstehen was euch hier taugt. Ich bin ja dafür, dass sie unbenannt werden – bei Cookies denkt man doch sofort ans Essen... Na wie auch immer... ihr kennt das Spiel. Stimme zu Read More