Gehirndoping und die kleinen Helferlein beim Lernen

by Sabrina

“Mens sana in corpore sano” – ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Niemand kann sich aufs Lernen konzentrieren wenn der Körper auf Sparflamme läuft. Deshalb ist eine ausgewogene Ernährung in Lernphasen mindestens genauso wichtig wie die richtigen Lernstrategien. Neben einer ausgewogenen Ernährung gibt es aber noch ein paar andere Helferlein die dich beim Lernen unterstützen können. Wer wünscht sich nicht, stundenlang bei voller Konzentration durchlernen zu können? In diesem Beitrag erfährst du wie du dein Gehirn ganz natürlich und legal dopen kannst… und am Ende wartet noch ein Gewinnspiel auf dich 🙂

Wenn man keine Zeit hat, wird man kreativ

In den letzten Beiträgen zum Thema Lernen (So habe ich die Uni geschafft) habe ich ja des Öfteren erwähnt, dass das Thema Zeit immer ein Problem für mich war. Abgesehen davon, dass ich wirklich einen straffen Zeitplan hatte, habe ich auch immer sehr knapp vor Prüfungen begonnen zu lernen. Wenn man erst 5 Tage vor einer Prüfung beginnt zu lernen ist klar, dass man jede Minute des Tages produktiv nutzen muss. Konzentrationseinbrüche kann man da nicht gebrauchen….

Deshalb habe ich alles daran gesetzt mein Gehirn bei Laune zu halten. Obwohl ‘bei Laune halten’ ist noch milde ausgedrückt 😉 Ich habe meine Gehirn in Lernphasen regelrecht gedopt…

Ein gutes Frühstück

Ein gutes Frühstück ist die halbe Miete! Meine beiden Favoriten sind Nicecream (natürlich) und Müsli bzw. Porridge. Auch wenn man es vielleicht nicht glauben mag, aber Frühstück muss bei mir schnell zubereitet sein  – gerade in Lernphasen ist das noch wichtiger.

Maca – Gehirndoping schlechthin

Maca wird ja einiges nachgesagt, zum Beispiel wird es zur Libidosteigerung oder als natürliches Anabolika eingesetzt. Maca gehört mittlerweile zu den Superfood-Klassikern. Maca ist eine Knolle und stammt aus den Anden, sie fand bei den Inka vor allem als Potenzwurzel Verwendung.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nie wirklich an diese Superfood-Superkräfte geglaubt habe. Aber wenn man verzweifelt ist, klammert man sich eben an Strohhalme bzw. an Macawurzeln *haha*

Als ich für meine Abschlussprüfung gelernt habe, kam der Punkt an dem ich dachte “Ich kann nicht mehr… meine Konzentration ist hinüber…. ich werde das nie schaffen” Beim Zubereiten meines Frühstücks ist mir das Macapulver in die Hände gefallen, eher beiläufig habe ich mir die Dosenrückseite durchgelesen… “Leistungssteigerung” stand darauf und ohne weiter darüber nachzudenken habe ich das Macapulver einfach ins Müsli gemischt. Was dann passierte konnte ich gar nicht glauben. Ich habe 12 Stunden voll konzentriert und ohne Unterbrechung gelernt.

Natürlich wurde Maca (obwohl ich gestehen muss dass es furchtbar schmeckt) zu meiner täglichen Droge.

Es muss nicht immer Kaffee sein

“But first.. coffee” Diese Koffeinsucht… ich möchte gar nicht weiter darauf eingehen 😉 Wenn dir der Kaffee beim Hals raushängt gibt es super Alternativen um sich wachzuhalten wie beispielsweise Guarana oder Matcha-Tee.

Mittlerweile bin ich ja ein totaler Matcha-Fan geworden. Im Gegensatz zu Kaffee kann man über Matcha-Tee wirklich sagen, dass er gesund ist. Matcha-Tee belebt und entspannt gleichzeitig, außerdem enthält Matcha mehr Antioxidantien als Goji-Beeren oder Granatäpfel (und das heißt schon was 😉 ) Wer täglich eine Tasse Kaffee durch Matcha-Tee ersetzt hält sich jung und gesund.

Auch andere Grüntees oder Eistee aus Grüntee sind eine willkommene wachmachende Alternative!

Ginkgo

Wenn wir schon beim Tee sind darf Ginkgo-Tee nicht fehlen. Ginkgo ist wohl die bekannteste und älteste Heilpflanze wenn es um das Gedächtnis geht. Schon seit Jahren wird Ginkgo bei der Behandlung von Alzheimer und Demenz eingesetzt. Wenn Ginkgo im Alzheimer-Frühstadium die Gedächtnisleistung nachweislich verbessert, was macht es dann wohl in einem gesunden Gehirn??? *SUPERBRAIN*

Ginkgo fördert nämlich die Durchblutung und führt dadurch zu einem besseren Hirnstoffwechsel. Rosinen haben übrigens eine ähnliche Wirkung 😉 An alle Rosinen-Picker: Hört auf damit! Rosinen stärken das Nervensystem und fördern die Gedächtnisleistung.

Eiweiß

Der Eiweiß-Zufuhr messe ich im Allgemeinen keine große Bedeutung zu… ABER wenn es ums Lernen geht mache ich eine Ausnahme. Eiweiß, vor allem die Aminosäure L-Arginin ist nachweislich für die Gehirn-Plastizität verantwortlich (also das neue Inhalte gespeichert und verknüpft werden können). Deshalb wird dann schon mal ne extra Portion Kürbiskerne ins Müsli gemischt – dort ist nämlich verhältnismäßig das meiste L-Arginin enthalten.

Ätherische Öle

Es gibt eine Menge ätherische Öle die eine positive Wirkung auf Körper und Geist haben. Meine Mama hat mir als ich mit dem Gymnasium begonnen habe ein Döschen Tigerbalsam geschenkt… das schmiert man sich unter die Augen um sie offen halten zu können (ja meine Mama wusste was ich brauche *haha*).

Wenn es darum geht die Konzentration zu fördern ist Thymianöl bestens geeignet. Thymianöl wird nachgesagt, dass es “Mut zur Tat macht” und bei seelischer Schwäche stärkt. Sollte dich beim Lernen also der Mut verlassen schmier dir ein wenig Thymianöl auf die Schläfen oder in den Nacken – wenn dir der Geruch zu intensiv ist kannst du es auch mit einem neutralen Öl mischen oder einfach nur daran riechen.

 

Back to School GIVEAWAY

Wie bereits angekündigt, habe ich gemeinsam mit Prokopp ein kleines Giveaway-Paket zusammengestellt. Die Teilnahmebedingungen findest du auf meinem IG-Account.

Und das erwartet dich im Paket:

img_6446

energize me – bio superfood

Das Pulver besteht aus Gerstengras, Sesamprotein, Spinatblattpulver, Bananenpürree, Kürbiskernprotein, Lucuma, Macawurzel, Acerolasaftpulver und Guaranasamen. Wie der Name schon verrät ein wirklicher Muntermacher der einfach in den Smoothie oder ins Müsli gemischt werden kann.

Fit in den Morgen

Weizen- und zuckerfreier Hafer Hirse Brei der nicht nur super lecker sondern auch wahnsinnig schnell zubereitet ist. Das perfekte Frühstück wenn man lernbedingten Zeitmangel hat.

KISSA Matcha for Latte to go

Wenn wir schon beim Frühstück sind, darf natürlich das Matchapulver nicht unerwähnt bleiben. Wie schon beschrieben ist Matcha wirklich eine tolle Alternative zu Kaffee.

Ginkgo KonzentrationTee

Über die Wirkung von Gingko ist bereits alles gesagt.

Primavera Thymianöl

Abgesehen von der Konzentrationssteigerung ist dieses Öl auch bei Erkältungen anwendbar. Ich habe auch gelesen dass man es sich auf die Fußsohlen schmieren kann – es soll gegen Schnarchen helfen. Wie auch immer, dieses Öl im Haus zu haben schadet sicher nicht 😉

Snacks wenn dich der kleine Hunger plagt

Quinoa-Cup

Wenn du nach einem wahnsinnig langen und anstrengenden Lerntag einfach keine Lust mehr zu Kochen hast ist dieser Quinoa-Cup optimal. Einfach mit Wasser aufgießen, umrühren, 5 Minuten ziehen lassen – fertig.

Limette Grüntee bio Eistee

Ideale Erfrischung für Zwischendurch 😀

[tg_divider style=”faded”]

Mit diesem Giveaway-Paket wärst du super gewappnet fürs Lernen! Jetzt heißt es nur noch schnell auf meinem IG-Account vorbeischauen und mitmachen!  😀

Viel Glück ♣

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

*Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. (Keine Angst, ich stell damit schon keinen Unfug an ;-) )

Hier gibt's Cookies... leider nicht die essbaren... nur die nervigen Internetcookies – sollen angeblich recht schlau sein, helfen zu verstehen was euch hier taugt. Ich bin ja dafür, dass sie unbenannt werden – bei Cookies denkt man doch sofort ans Essen... Na wie auch immer... ihr kennt das Spiel. Stimme zu Read More