Hanselsteig (Tour 14; S)

by Sabrina

Auf den Hanselsteig auf der Hohen Wand habe ich mich so gefreut. Im Führer steht: “Unter den vielen gesicherten Steiganlagen der Hohen Wand gilt der durch den östlichen Wandgürtel emporführenden Hanselsteig als einer der leichtesten und schönsten.” Und das war er wirklich. Zwar haben wir diese Wanderung ungewollt verlängert, aber das hat nichts daran geändert, dass ich diese Wanderung geliebt habe.

Schwere Tour am Hanselsteig

Wieder einmal begleitete mich Sandy. Gestartet haben wir diese Wanderung fälschlicherweise beim Sonnenuhrparkplatz bei der Hohen Wand. Das ist der erste Parkplatz kurz nach der Mautstelle. Dieser Parkplatz ist Ausgang vieler Wanderungen auf die Hohe Wand, aber leider der “falsche” für diese Wanderung. So haben wir die Wanderung um etwa eine Stunde pro Richtung verlängert. Eigentlich startet man die Tour beim “Hanselsteig Parkplatz” – dieser liegt in Stollhof. Hier die Koordinaten fürs Navi: N 47.83731 E 16.07513

  • Schwierigkeitsgrad: Schwer
  • Wintertauglich: NEIN
  • Hundetauglich: NEIN
  • Dauer: Rother Wanderführer 2.00 Std.
  • Parkmöglichkeiten: Gut

Der Weg durch den Wald ist gut gekennzeichnet. Wobei der Hanselsteig wohl so beliebt ist, dass es mehrere Wege durch den Wald gibt – sie haben aber alle das gleiche Ziel und sind gut markiert. Der Anstieg durch den Wald ist recht mühsam. Es geht sehr steil nach oben. Sobald man den Wald durchquert hat, sieht man auch schon den Eingang zum Klettersteig. Es handelt sich hier um einen Klettersteig der Kategorie A mit B Passagen. Wir sind diese Tour ohne Klettersteigset gegangen (es gab im Wanderführer keine Empfehlung eins zu verwenden…). Ich würde jedoch, gerade Anfängern oder bei schlechten Wetterbedingungen, ein Klettersteigset empfehlen. Ab der Kategorie B ist ein Klettersteigset zur Selbstsicherung sowieso notwendig.

Das Karnitschstüberl am Hanselsteig

Karnitschstüberl am Hanselsteig

Karnitschstüberl am Hanselsteig

Das Karnitschstüberl ist das erste Hightlight, das man bereits nach kurzer Zeit erreicht. Danach geht es weiter über das Felsband, eine Holzbrücke und hinauf zum zweiten Highlight dieser Tour. Der Hanselkamin. Ich musste gerade richtig grinsen als ich mir die Stories dazu auf IG nochmal angehen habe (die Stories werden ja in der IG-App gespeichert – für meine Blogposts sehe ich mir die Stories im Archiv als Erinnerungsstütze nochmal an). Ich habe mich über die Passage durch den Hanselkamin gefreut wie ein kleines Kind. Wenn ich daran denke wieviele Klettersteige ich danach noch gegangen bin, finde ich meine Freude über diese Passage richtig lieb… *haha*

Holzbrücke am Hanselsteig
Holzbrücke am Hanselsteig
Hanselkamin
Hanselkamin

Der Hanselkamin ist recht schmal und es geht über Klammern und Leitern nach oben. Der Führer merkt auch an, dass es für “beleibtere” Wanderer hier schwierig werden könnte. Oben hat man dann einen grandiosen Tiefblick. Abgestiegen sind wir über den gleichen Weg. Es gäbe aber natürlich auch die Möglichkeit weiter auf die Hohe Wand zu gehen und von dort einen anderen Abstieg zu wählen.

Mein Fazit

Ein wirklich wirklich cooler Klettersteig den ich nur empfehlen kann. Er ist mit Klettersteig Ausrüstung zur Selbstsicherung auch für Anfänger geeignet. Es wird einem auf diesem Klettersteig so viel geboten… genau richtig um süchtig nach Kletterteigen zu werden.

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

*Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. (Keine Angst, ich stell damit schon keinen Unfug an ;-) )

Hier gibt's Cookies... leider nicht die essbaren... nur die nervigen Internetcookies – sollen angeblich recht schlau sein, helfen zu verstehen was euch hier taugt. Ich bin ja dafür, dass sie unbenannt werden – bei Cookies denkt man doch sofort ans Essen... Na wie auch immer... ihr kennt das Spiel. Stimme zu Read More