Flatzer Wand und Gösing (Tour 21; M)

by Sabrina

Hi Flatzer Wand! Ich kannte dich nicht, aber eigentlich bist du gar nicht so schlecht. Zumindest der direkte Blick auf den Schneeberg kann sich sehen lassen. Im Großen und Ganzen eine nette Waldwanderung zu der es eigentlich nicht viel zu sagen gibt… 

Mittelschwere Tour auf die Flatzer Wand

Gemeinsam mit meiner Gaaatzeee, Bay und Roxy bin ich am 4. April zu dieser wirklich netten Wanderung aufgebrochen. Es ist eine richtige Waldwanderung und gut für Kinder geeignet wie ich finde. Sie erinnerte mich ein bisschen an den Anninger oder den Peilstein.

  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Wintertauglich: JA
  • Hundetauglich: JA
  • Dauer: Rother Wanderführer 3.15 Std.
  • Parkmöglichkeiten: Sehr Gut

Der Schwierigkeitsgrad ergibt sich aus dem “Steinhaufen” der mit Ketten gesichert wird. Aber dazu später gleich mehr. Gestartet haben wir die Wanderung beim Parkplatz Sieringtal-Flatzer Wand in Flatz. Die Flatzer Wand ist ein recht beliebtes Ausflugsziel, man findet daher ausreichend Informationen zur Anreise im Netz.

Zum Neunkirchner Naturfreundehaus

Neunkirchner Naturfreundehaus

Neunkirchner Naturfreundehaus

Vom Parkplatz sind wir den angeschriebenen Weg zum Naturfreundehaus hochgegangen. Aus eigentlich 40 Minuten Gehzeit wurden 24 Minuten. Es ist wirklich kein anstrengender Weg und man kann sich leicht an den Wegmarkierungen orientieren. Von dort sind wir auch gleich weiter aufgebrochen zum Gösing. Der Gösing ist der 898m hohe Gipfel  – von dort hat man einen wunderbaren Blick auf den Schneeberg.

Gaaatzeee und Bay
Gaaatzeee und Bay
Schneebergblick vom Gösing
Schneebergblick vom Gösing

Vom bewaldeten Gipfel zum Fürststeig

Vom Gösing sind wir wieder Richtung Naturfreundehaus abgestiegen (als wir dort waren, war sie noch nicht bewirtschaftet, wahrscheinlich ist das mittlerweile schon anders). Beim Naturfreundehaus befindet sich, wenn man mit Blick auf das Naturfreundehaus steht, rechter Hand ein Wanderweg Richtung Fürststeig und Schiebbögen (Flatzer Loch). Den sind wir abgestiegen. Dieser eigentlich unschwere Weg ist der Grund warum diese Wanderung als mittelschwer eingestuft wird. Aber nachdem wir sie auch mit Hunden problemlos gehen konnten, würde ich dieser Einstufung keine große Beachtung schenken. Es befinden sich zwar Handläufe und eine Leiter auf dem Weg, diese sind aber problemlos begehbar bzw. umgehbar (wie gesagt, die Hunde haben’s auch geschafft 😉 )

Flatzer Wand und Gösing (Tour 21; M)
Fürststeig
Flatzer Wand und Gösing (Tour 21; M)
Flatzer Loch
Flatzer Wand und Gösing (Tour 21; M)
Gesichter Waldweg

Mein Fazit

Kann man mal machen… nachdem sich am Ausgang der Wanderung ein Spielplatz befindet und auch das Flatzer Loch wahrscheinlich sehr interessant für Kinder ist, bietet sich die Wanderung als Familienwanderung an. Ansonsten würde ich sie jetzt nicht zwingend gehen… aber ihr wisst ja was meine Vorlieben bezüglich Wandern sind. *haha*

Aufstieg zum Naturfreundehaus: Bergfex Tracking

Abstieg zum Flatzer Loch: Bergfex Tracking

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

*Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. (Keine Angst, ich stell damit schon keinen Unfug an ;-) )

Hier gibt's Cookies... leider nicht die essbaren... nur die nervigen Internetcookies – sollen angeblich recht schlau sein, helfen zu verstehen was euch hier taugt. Ich bin ja dafür, dass sie unbenannt werden – bei Cookies denkt man doch sofort ans Essen... Na wie auch immer... ihr kennt das Spiel. Stimme zu Read More